"DigiDay" in Nordhorn

Sensibilisierung und Information der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter war das Ziel des „DigiDay“ in der Agentur für Arbeit Nordhorn. Aussteller präsentierten digitale Maßnahmen, Produkte und Innovationen „zum Anfassen“. Für das GrensWerk stellte Berater Michael Paskert das Virtual-Reality-Projekt (VR-Projekt) vor. Dabei durften alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer die VR-Brillen des GrensWerks testen. Unternehmen erhalten damit die Möglichkeit, sich Bewerberinnen und Bewerbern auf völlig neuen Wegen vorzustellen und in eigens produzierten Filmen einen Einblick in die eigene Arbeit zu geben. Insgesamt informierten sich 32 Nordhorner Kolleginnen und Kollegen über das GrensWerk und die grenzüberschreitenden Möglichkeiten.